Zahlen & Fakten

Bevölkerung

Die zum Hochrhein zählenden Landkreise Lörrach und Waldshut sind gekennzeichnet durch stetigen Zuzug in die Region. In beiden Landkreisen wohnen aktuell rund 398.000 Personen. Im Jahr 2017 sind insgesamt 31.880 Personen zugezogen, was einem Wanderungsgewinn von 2.565 Personen entspricht. Da die Landkreise auch für Personen interessant sind, die in der Schweiz arbeiten, aber in Deutschland wohnen wollen, pendeln von hier aus täglich rund 35.500 Grenzgänger zur Arbeit in die Schweiz.


Die bevölkerungsstärksten ausländischen Nationalitäten in den Landkreisen kommen aus Italien, der Türkei und der Schweiz. Die Region ist Lebensmittelpunkt von Bürgerinnen und Bürgern aus mehr als 132 Ländern.

398000
Einwohner
31880
Zugezogene
2565
Wanderungsgewinn
35500
Grenzgänger

Fachkräftebedarf

Die Landkreise Lörrach und Waldshut sind geprägt durch eine der bundesweit niedrigsten Arbeitslosenquoten – gerade auch im Bereich der Jugendlichen.

Arbeitslosenquote (ALQ) | Stand Mai 2019
Insgesamt: 3,1 % (BW 3,1 %)
Jugend-ALQ (15 bis unter 20 Jahre): 1,1 %
Jugend-ALQ (15 bis unter 25 Jahre): 2,2 %

Von den insgesamt 135.592 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in den beiden Landkreisen, arbeiten 6.414 in den Branchen Chemie und Pharma (Juni 2019). Der Anteil dieser Branchen an den Sozialversicherungspflichtig Beschäftigten insgesamt liegt mit 4,7 Prozent deutlich über dem Durschnitt des Landes Baden-Württemberg (1,5 Prozent).

Ausbildung "Chemie und Pharma"

Die elf größten Unternehmen aus den Branchen Chemie und Pharma bilden momentan insgesamt rund 265 Auszubildende aus. Allein 225 in den typischen Berufen Chemielaborant, Chemikant, Pharmakant, Lacklaborant und Produktionsfachkraft Chemie. Mit anderen Worten: Chemie und Pharma am Hochrhein sind tolle Ausbildungspartner!

Weiterführende Links